Sonnenlieblinge

Für Harper’s Bazaar fotografiert Jens Bösenberg Lieblingsaccessoires für diesen Sommer. Mit dabei Schuhe und Taschen von Prada, Bottega Veneta, Hilfiger Collection, Giorgio Armani und ein Sonnenhut von Jil Sander.

Jens_Boesenberg_BazaarLoves0501-large

Crossstyling

Für Harper’s Bazaar fotografiert Jens Bösenberg Lieblingsstücke für das
neue Cross–Styling: Schuhe und Taschen von Gucci, Céline, Fendi, Hèrmes und Versace. Artdirection von Emrah Seçkin.

HARP_16-01_1196

Das Wesen der orientalischen Tafel

Mit ihrem bekannten ästhetischen, formalen und inhaltlichen Anspruch hat sich Hering Berlin dem Thema des orientalischen Speisens gewidmet.
Jens Bösenberg fotgrafiert ein Geschirr, das diejenigen, die es benutzen, mit vielen guten Wünschen begleitet:
Das Labyrinth, das vor bösen Geistern schützt, symbolisiert Ewigkeit und Unsterblichkeit. In der
Mitte des Labyrinths findet man das Symbol der ewigen, bedingungslosen Liebe – die Wildnelke. Als drittes wichtiges Element bei Alif finden wir das Paisley, dieses Ornament schützt vor dem Bösen.
 
01 hering berlin alif

Cubes

Zusammen mit Kathleen Alisch c/o basics berlin entstand diese freie Strecke mit Porzellan-Stücken u.a.von Dibbern, KPM, Bitossi, Rosenthal, Hering Berlin, Rosenthal, Ligne Roset und iitalla.

Durch das Drehen des Sets in unterschiedliche Richtungen ist es gelungen die Schwerkraft aufzuheben!

CUBES Motiv 1

Von Loft und Liebe

Jens Bösenberg fotografiert Esters Apartment

In Ihrem Apartment hebt die Architektin Ester Bruzkus mit fröhlicher Kombinierlust die Gegensätze von Beton, Marmor und knalligen Farben auf. Heraus kommt luftige Inspiration.

Kunstvoll verblasste Orientteppiche , Midcentury-Klassiker und selbst entworfene Stücke – Ester Bruzkus hat keine Angst vor starken Farben, sondern findet in den Gegensätzen eine klare Linie.

Esters Apartment 01

25Hours im Bikini

Zwischen Ku’damm und Zoo liegt das Bikinihaus. Als Teil des Zentrums am Zoo wurde das Bikini-Haus zwischen 1955 und 1957 nach Plänen der Architekten Paul Schwebes und Hans Schoszberger errichtet. Zwischen 2010 und 2014 erfolgten massive Um-, Rück- und Erweiterungsbauten. Es entstanden eine Shopping-Galerie mit einigen coolen Pop-Up-Stores, ein paar Restaurants und dem 25hours-Hotel. Jens Bösenberg fotografierte das Interieur, welches von Designer Werner Aisslinger gestaltet wurde.

AISS_14-01_0093

Azimut Hotel St. Petersburg

Im Auftrag der BRUZKUS BATEK Architekten Partnerschaft, BBAP Berlin, reiste Jens BÖSENBERG nach St.Petersburg und fotografierte das Azimut Hotel. Es entstand in einem 18-stöckigen Hochhaus aus dem Jahr 1967 direkt am Ufer der Fontanka, damals der erste Wolkenkratzer der Stadt.

Azimut Hotel St. Petersburg

Pulse und Velvet für Hering Berlin

Für Hering Berlin beweist Jens Bösenberg mal wieder ein sensibles Händchen für Porzellan. Für die aktuellen Broschüren “Pulse” & “Velvet” kümmerte er sich gemeinsam mit Inhaberin Stefanie Hering auch um die perfekte Platzierung der edlen Stücke.

Hering Berlin 1

Weltkunst

Für ‘Weltkunst’, das Kunstmagazin aus dem Hause DIE ZEIT, fotografierte Jens BÖSENBERG die Aufmacher zum Artikel “Leuchtende Zeitzeugen” über das Sammelgebiet vergoldeter Bronzen aus Frankreich. Fotografiert wurde in der Berliner Wohnung des Galeristen Alfred Kornfeld. Das Set Styling übernahm Thomas Rook. Zu sehen in der aktuellen Ausgabe Januar 2015.

Weltkunst 01/2015

Auf ein Neues!

Liebe Freunde der gepflegten Fotografie,

ich wünsche einen guten Start ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2015!

Das Bild entstand auf einer Wanderung auf dem berühmten Malerweg im wunderschön-verschneiten Elbsandstein-Gebirge zwischen Weihnachten und Neujahr. Es zeigt den Blick vom Gohrischstein auf den Pfaffenstein in der linkselbischen sächsischen Schweiz.

Elbsandsteingebirge Winter 2014/15

An Elegant Encounter

Einzigartige Interiors inszeniert Jens BÖSENBERG für die junge und erfolgreiche Porzellanmanufaktur HERING BERLIN. Auf Schloss Ippenburg fotografiert er eine fürstlich gedeckte Tafel, edel vollendet für den festlichen Moment. Die Sets arrangierte Wiebke Lehmann.

Hering Berlin Schloss Ippenburg

Verschlagwortet mit ,

Hakle

Firmengründer und Namensgeber Hans Klenk erfand 1928 die erste Toilettenpapierrolle mit garantierter Blattzahl. Damals noch aus hartem und rauhen Krepp produziert, sorgen heute Wohlfühlkissen, Duft und Dekor für deutlich mehr komfort.
Im Mai 2013 änderten sich die Besitzverhältnisse bei der Traditionsfirma Hakle und damit auch der Auftritt. Der neue Look ist modern mit einer starken Reduktion auf das Wesentliche.
Leo Burnett/Laeufer entwickelt das neue Design der Toilettenpapiermarke, Jens Bösenberg steuert die Bilder bei.
HAKLE im neuen Design

Neue Repräsentanz

Ab dem 03.03.2014 wird Jens Bösenberg von Karina Bednorz vertreten.

Seit 1993 vertritt Karina eine kleine und sehr feine Auswahl an Fotografen. Ich freue mich, dass ich ab sofort dazugehören darf.

Webseite Karina Bednorz

Bosch

Bosch lässt Heimwerkerträume war werden und Jens Bösenberg zeigt es auf Katalogtiteln für Spezialzubehöre. Diesmal wurde auf einem alten Dachboden in Treptow und in einem Fabrik-Loft in Prenzlauer Berg produziert. Mit von der Partie waren u.a. Stylistin Kathleen Alisch c/o Basics und das Team von edenspiekermann, die für die Gestaltung der Kataloge zuständig waren.

BOSCH OMT

White City Tel Aviv

Vor fünf Jahren feierte die Stadt Tel Aviv mit viel Stolz ihr 100-jähriges Jubiläum. Dabei erinnerte man sich ans Jahr 1909, als sich eine Gruppe von jüdischen Stadtbewohnern von Jaffa zusammenfand, um ein – wie es damals hieß – „modernes“ Quartier zu errichten.

Heute gleicht die Stadt einem großen Freiluftmuseum für moderne und orientalische Architektur. Gebäude im Bauhausstil prägen das Stadtbild. Doch die große Mehrheit der Häuser befindet sich in einem schlechten baulichen Zustand.

Das Städtebau-Magazin Polis berichtet darüber und Jens Bösenberg fotografiert vor Ort.

Tel Aviv Oktober 2013

Harpers Bazaar

Harpers Bazaar – das erste Modemagazin der Welt. Die Erstausgabe des in 29 Ländern vertretenen Hefts erschien 1867. Seit Anfang 2013 erscheint das Magazin auch wieder in Deutschland – mit Stills von Jens Bösenberg.

Harpers Bazaar - handbags

Taschenkontrolle

Für den Hochschulanzeiger der Frankfurter Allgemeinen Zeitung durften Vanessa Schlesier (Text) und Jens Bösenberg einigen Studierenden die Taschen leeren. Vier Berliner Studenten haben für uns alles ausgepackt. Dabei herausgekommen … sind Geschichten über Mamas Rescue-Tropfen, eine WM-Feier im Teutoburger Wald – und Pfeffer und Salz für den kleinen Hunger unterwegs.

Hol Alles Raus!

WeAr Magazin

Das WeAr-Magazin zeigt herrausragendes Store-Design aus dem Fashion-Bereich. In der Ausgabe 36 zeigt Jens Bösenberg Bilder des Karl Lagerfeld Stores in Berlin.

Lagerfeld Store Berlin

Loftcube

Im Jahr 2003 entworfen, ist der Loftcube von Werner Aisslinger heute schon längst zum Design-Klassiker geworden.

Der Loftcube ist als mobiles Heim konzipiert. Die Bauzeit beträgt 2 Tage, zum Abbau werden 24 Stunden benötigt. Somit dient der Cube dem modernen Stadtnomaden als “mobile Immobilie”. Auf 39qm findet man alles was eine Wohnung braucht.

Ein Exemplar des Loftcubes findet sich in Berlin-Zehlendorf im Garten des Haus am Waldsee. Zusammen mit Stylistin Kathleen Alisch c/o Basics Berlin hat Jens Bösenberg dort eine Interior-Strecke produziert.

Loftcube Aussenansicht

Kopfschmuck

Stylistin Sanna Messo und Fotograf Jens Bösenberg erschaffen Charakterköpfe aus Schmuckstücken.

Am Anfang stand nur der Entschluss „Lass uns doch mal eine Schmuckstrecke zusammen machen“ und so begab sich die schwedische Stylistin Sanna Messo auf die Suche nach aussergewöhnlichen Schmuckstücken. Beim Sichten der Stücke im Studio, fanden sich schon interessante Formen und schnell war man sich einig, etwas ungewöhnliches schaffen zu wollen – Schmuckgesichter.
Mit zurückhaltender und schlichter Eleganz entstanden geheimnisvollen atmosphärische Stillleben.

Schmuck-Still 01

Organ Donation

In Deutschland warten ca. 12.000 Patienten auf eine Organspende. Mit einer breiten und langfristig angelegten Informationskampagne will FÜRS LEBEN die Akzeptanz und das Ansehen der Organspende steigern und damit gleichzeitig die Spendebereitschaft erhöhen.

Mit der Agentur Saatchi & Saatchi, Frankfurt setzt Jens Bösenberg dieses Anzeigen-Motiv um.
Art Buying: Bettina Tetens
Art Director: Marius Pawlitza
Creative Directors: Jorg Riommi, Thomas Kanofsky

Für's Leben

Das Magazin

“Das Magazin” ist die Wochenendbeilage mehrerer Tageszeitungen in der Schweiz. Eine Geschichte der Ausgabe vom 7.Juni: Was hilft gegen die Hüsli-Besessenheit?

Jens Bösenberg setzt dieses Thema in Szene und steuert den Aufmacher und den Titel bei. Die Bildredaktion hatte das Studio Andreas Wellnitz.

Das Magazin Titel

Eintopf

Alles begann 1977, als die Yamaha XT500 in Europa eingeführt wurde und sofort zum Verkaufsschlager wurde. Ein simpel aufgebauter 500-Kubik-Einzylinder-Viertaktmotor mit 34 PS in einem geländegängigen Fahrwerk – mit diesem Konzept begründet sie die neue Fahrzeug-Kategorie der großvolumigen 4-Takt-Enduros und ist die Ur-Mutter aller Straßen-Enduros. Heute besitzen sehr wenige japanische Motorräder einen Kult-Status wie die XT.

Jens Bösenberg holt den Klassiker von der Straße bzw. aus dem Gelände in sein Kreuzberger Studio. Noch einmal ordentlich geputzt kommt ein weiteres Motiv zu seiner Motorrad-Klassiker-Serie hinzu.

Yamaha XT 500

Engelstad

Die Sommer-Kollektion von Celine Engelstad ist da. Jens Bösenberg hat die Fotos zum Sommerkatalog des norwegischen Schmuck-Labels beigesteuert.

Celine Engelstad Summer 2013

Flagship

Hering Berlin steht als Manufaktur des 21. Jahrhunderts für höchste Qualität und perfekte Handwerklichkeit. Zur Eröffnung des ersten Flagship-Stores im Herzen von Berlin erstellte Jens Bösenberg die Fotos.

Hering Flagship Store 1

Zuckerbäcker Architektur

Als Sozialistischer Klassizismus wird der Baustil von Repräsentativbauten der 40er bis 60er Jahre in der Sowjetunion und anderen Staaten des ehemaligen Ostblocks bezeichnet, abschätzig auch Zuckerbäckerstil genannt.

Ganz anders kommt die Zuckerbäckerarchitektur daher, die Foodstylistin Yvonne Trapp c/o Nina Klein und Jens Bösenberg entworfen haben. Für die Präsentation von Baustoffen der BASF entstanden klassische Hochhausbauten und ultramoderne Gebäude aus Marzipan und Sahnecreme. Betreuende Agentur war WOB mit CD Andreas Stundebeek.

Zuckerbäcker-Architektur 01

AD – Viva Italia

Zusammen mit den Stylisten Rook und Erath läßt Jens Bösenberg Italienisches auf Wellen schwimmen. Für das Italien-Heft des AD-Magazins entstanden spannende neue Motive.

MIT DEM FLOSS DER MEDUSA

Celine Engelstad

Celine Engelstad präsentiert Schmuck der Qualität, Mode und Luxus verbindet. Die Kollektionen entstanden inspiriert durch Träume, Erinnerungen und alltägliche Geschichten. Und so fotografierte Jens Bösenberg Stills, die kleine Geschichten im neuen Katalog von Celine Engelstad erzählen.

Her Majesty

Good bye, Lenin!

Bis 1992 hieß die Adresse Leninplatz. Das ist Geschichte. Erst fiel die Mauer, dann das 19 Meter hohe Lenin-Denkmal aus rotem, ukrainischen Kapustino-Granit und schließlich die Straßenschilder. Das Areal am Volkspark Friedrichshain wurde zum Platz der Vereinten Nationen – und hat sich äußerlich zum Glück kaum dem Westen zugewandt. Denn das denkmalgeschützte Plattenbauensemble eines Architektenkollektivs um den DDR Chef-Planer Hermann Henselmann, Vater der Karl-Marx-Allee, und Heinz Mehlan ist ein beeindruckendes architektonisches Denkmal der DDR-Moderne.

Gemeinsam mit Stylist Thomas Rook lichtet Jens Bösenberg eine der begehrten Atelierwohnungen ab, in der seit 13 Jahren der Künstler Erik Schmidt wohnt. Zu sehen ist die Strecke in der Januar-Ausgabe des spanischen AD Magazins.

AD Spanien 01/13 1-2

Frosted Flowers

 

Berlin im Dezember 2012

Liebe Freunde der gepflegten Fotografie,
ein turbulentes Jahr 2012 ist rasant vorbeigezogen und die Feiertage stehen, wie immer völlig überraschend, vor der Tür.
Vielen Dank für die schöne gemeinsame Zeit und die tollen Jobs und Projekte.
Ich wünsche frohe Weihnachten, erholsame Tage zwischen den Jahren und alles Gute für 2013.

Jens Bösenberg

Advent 2012

AD China

Die erste chinesische Magazin-Veröffentlichung von Jens Bösenberg ist in der AD China erschienen:

Rome Diary – von und mit Thomas Rook und Harald Erath als Stylisten.

AD-China_01

AD Scouts

Für das AD Magazin baut Jens Bösenberg zusammen mit Stylist Thomas Rook Landscapes aus IFA-Neuheiten. Hört sich gut an – sieht gut aus!

BOOM-TOWN

Hering Berlin

Für die Porzellan Manufaktur Hering Berlin durfte Jens Bösenberg diesmal weniger zum Wesen der Tafel beitragen, dafür das Schöne drumherum fotografieren. Tolle Bilder mit Vasen und Schalen sowie zum Thema Barkultur und Frühstück sind entstanden.

Hering Berlin Vasen

AD Architectural Digest

Erst die Ordnung macht das Chaos perfekt.

In der September-Ausgabe des AD Magazins sind 3 Stills von Jens Bösenberg erschienen. Büroartikel der feineren Sorte kamen bei dieser Produktion zum Einsatz. Das Styling übernahm Thomas Rook.

Schachmatt und Glänzend

Kein Schmetterling

Keine Schmetterlinge, sondern das Studio-Interieur ließen Jens Bösenberg und sein Team fliegen. Es entstand das aktuelle Lookbook für das berliner Modelabel “Kein Schmetterling”.

Kein Schmetterling

Sommerbrise

Baden gehen mit Porzellan von Nymphenburg und Meissen, Strandurlaub mit Ralph Lauren und Stetson.

Gemeinsam mit Stylist Thomas Rook setzt Jens Bösenberg sommerliche Motive für AD Architectural Digest um.

Tiefenrausch

Wald-Panorama 02

“Wald ist überflüssig. Auf anderen Planeten gibt es auch keine Bäume.”
Gilberto Mestrino, brasil. Politiker, Gouverneur von Amazonas.

Dieser Wald befindet sich glücklicherweise auf dem Planeten Brandenburg und nicht am Amazonas.

Wald-Panorama

Sparda Bank

Die Agentur Nordsonne Identity beauftragte Jens Bösenberg mit der fotografischen Betreuung des Geschäftsberichts 2011. Für das Titelbild und mehrere Innenseiten des Berichts wurde das Shooting in der Zentrale der Sparda-Bank unter Teilnahme vieler Mitarbeiter umgesetzt. Diese wurden aus ungewöhnlicher Perspektive aufgenommen.

120507_SPARDA_Umschlag_GB_rz.indd

Getränkering

Nordsonne Identity betreut die strategischen Unternehmenskommunikation der Getränke-Ring eG. Seit 2008 erarbeitet Jens Bösenberg das Fotokonzept für die Geschäftsberichte und setzt Fotografien zum Thema Getränke um – diesmal transparente Glas-Stillleben.

Getraenkering01

Hyundai

Ein freier Tag, sonniges Wetter – was liegt näher als ein Ausflug raus aus der Stadt.

Für das Hyundai Magazin fährt Jens Bösenberg mit seinem Team und dem neuen i20 zu einer alten Papierfabrik in der Nähe von Berlin.

Auftraggeber ist kuk kommunikation und kreation, Köln.

HY_12-01_0888

Zeitarbeit

Nach der Zusammenführung der Verbände AMP und BZA zum Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) im vergangenen Jahr, standen auch visuelle Neuerungen an. Für die Verbandskommunikation erarbeitete Jens Bösenberg mit der Agentur Nordsonne Identity das Bildkonzept und fotografiert auf verschiedenen Locations Peopleaufnahmen zum Thema Zeitarbeit.

BAP_12_02_6537718

Adam Audio

Die neue TENSOR-Serie ist ADAM Audios größte und ambitionierteste Lautsprecherreihe für den Wohnbereich. Mit einer Höhe von bis zu 170cm und einem Gewicht von 190kg sind sie nicht nur audiophil Schwergewichte. Deshalb hat Jens Bösenberg sein Studio diesmal direkt beim Kunden aufgebaut.

Adam Audio Tensor

Italo Glamourama

Es gab Zeiten, da stand römischer Chic für alles, was mondän war und ultramodern. Sandalen und eine Handtasche reichten, um blendend auszusehen. Wann diese Ära war? Na, jetzt!

Mit Bühnenbildner Harald Erath und Stylist Thomas Rook entstand diese Fotostrecke für das Italien-Heft des AD-Magazins.

Making Of Bilder gibt es hier im Blog von Architectural Digest zu sehen.

Architectural Digest April 2012 S.191

Bosch

“Bei allen Dingen, die man nicht selber machen kann, sei es aus Mangel an Fähigkeit, sei es aus Mangel an Zeit, ist die Hauptsache, die rechten Leute herauszufinden, welchen man die Arbeit übertragen kann.” aus den Lebenserinnerungen von Robert Bosch.

Edenspiekermann hat den Titel für den neuen Do-It-Yourself-Katalog an Jens Bösenberg übertragen.

DIY Katalog

Flötotto Pro

Gemeinsam mit dem Designer Konstantin Grcic hat das deutsche Familienunternehmen Flötotto einen Stuhl entwickelt, der an die Jahrzehnte alte Tradition in der Herstellung von Schulmöbeln anknüpft.

Mit PRO ist eine innovative Stuhl-Serie entstanden, die nicht nur in Schulen, sondern auch im Objekt- und Wohnbereich einsetzbar ist.

Für Jens Bösenberg galt es den Stuhl in seiner Funktion als Möbel aber auch in seiner Eigenschaft als Designobjekt in Szene zu setzen. In Zusammenarbeit mit dem Studio Lambl/Homburger entstand ein wunderschön gestalteter Katalog.

Flötotto Stühle Pro

Adam Audio

Adam Audio ist mal wieder zu Besuch und wandelt das Fotostudio in ein Soundstudio. Jens Bösenberg fotografiert neue Modelle der vielfach ausgezeichneten Lautsprecherserien.

High End – audiophil und visuell.

Adam Audio A77X

Verschlusssache

Für den Kunden Getränkering realisiert Jens Bösenberg gemeinsam mit der Agentur Nordsonne Identity den neuen Geschäftsbericht. Wie in den letzten Jahren entsteht eine Serie zum Thema Getränke, diesmal Makroaufnahmen  von Getränkeflaschen- verschlüssen.

Schraubverschluss

Anstoss

Ihre aktive Zeit ist schon längst vergangen und die Spuren dieser Jahre haben sie gezeichnet. Es entstanden charaktervolle Gesichter die in diesen Fotografien ihren spröden Charme offenbaren. Man ahnt Geschichten, die von Kraft, Dynamik und Wettkampf erzählen.

Spiel- und Sportgeräte aus der Vergangenheit von Jens Bösenberg für das Quality Magazin No.18 in Szene gesetzt.

Qualtity Magazin

Hering Berlin – Piqueur

Das Halali verklungen, das Glas mit rotem Wein gefüllt, den Blick voll Freude dem Teller zugewandt. Edles Piqueur von Hering Berlin von Jens Bösenberg ins rechte Licht gerückt. Mehr Edles in schönem Licht gibt es auf der neuen Webseite unter http://www.heringberlin.com zu sehen.

Hering Berlin Piqueur I

Gespensterwald

Gespenstisch wiegen sich die knorrigen Baumstämme. Bizarr geformte Buchen lassen dieses Panorama wie einen mystischen Märchenwald wirken. Jens Bösenberg hat diese zauberhafte Stimmung an der mecklenburgischen Ostseeküste eingefangen.

mystical woods

Innere Struktur

Diese Woche hatte Jens Bösenberg die Gelegenheit das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humbold Universität zu Berlin zu fotografieren. Dieses großartiges Gebäude des Architekten Max Dudler beeindruckt durch seine klare Formensprache und Strukturen. Ein Leckerbissen für Architekturfotografen.

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

Kein Schmetterling…

…aber ein Krokodil fand sich im Set beim Shooting für das Berliner Modelabel KeinSchmetterling. Model Anna aus Schweden zeigte keine Angst, sondern einen Anzug aus feinster Seide und telefonierte  mit Ihrem roten Mobiltelefon zudem sie passende Schuhe trug.

 

KSCH_01-11__0309 copy

Urlaub in der Datsche mit AD

Das AD Magazin zeigt in der aktuellen Ausgabe, wie der Bau einer Datscha de Luxe gelingt. Der Aufmacher dazu kommt von Jens Bösenberg und Melissa Antonius (Produktion).

Datscha de Luxe

Ausstellung: Das war nicht Monaco hier

Unter diesem Titel erschien letztes Jahr eine Publikation im Jovis Verlag mit Bildern von Jens Bösenberg. Sie beschreibt städtischen Lebensraum vor dem Hintergrund des Strukturwandels. Die Fotografien zeigen hierzu aus realer und gleichzeitig unwirklich erscheinender Perspektive Alltagsspuren einer gelebten Stadt.

Ein Auszug dieser Arbeiten, die im Wuppertaler Stadtteil Arrenberg entstanden sind, werden noch bis Anfang September an der Bergischen Universität gezeigt.

Garagen

Lookbook für UVR-Connected

Nach dem erfolgreichen Start des ersten Lookbook hat Jens Bösenberg auch die neue Kollektion für UVR-Connected fotografiert.

lookbook-spring-summer-2012

Geteilte Objekte für Friedrich Ebert Stiftung

Nach den tollen geteilten Objekten im letzten Jahr für den Jahresbericht 2009 der Friedrich Ebert Stiftung, hat sich Jens Bösenberg auch dieses Jahr mit der Agentur Nordsonne Identity zusammen gefunden, um für den Jahresbericht 2010 Objekte wieder zusammenzusetzen. Eine sehr schöne Zusammenarbeit!

Zusammenfügen

Wald-Panorama

Zugegeben, das hier ist nicht die ideale Darstellungsform für Panoramen. Eine Perle vor die Sau. Es sollte trotzdem keinem vorenthalten werden.

JCB_110604_wald01_HDR

Wald, Berge, Strand für AD

Nordischer Birkenwald, Alpenländische Brotzeit und Blumenmeer am Strand von Nizza. Mit Style Editor Thomas Rook produziert Jens Bösenberg drei Motive mit Ausstattungsideen zwischen Beach-Bungalow und Berghütte für das AD Magazin.

VIVE LA PLAGE

Dachterrasse für Architectural Digest

Der frühe Vogel fängt das Schneckchen. Zum Thema Dachgarten setzt Jens Bösenberg ein Großstadtmotiv im Studio um. Melissa Antonius vom AD Magazin begrünte die Dachterasse des Modellhauses mit Rollrasen und Bonsaibäumen.

AD_05-11_0016vorschau

Feucht-fröhliches Shooting für Getränkering

Nach den mehrfach ausgezeichneten Geschäftsberichten von 2008 und 2009 hat Jens Bösenberg die neuen Motive für den Getränkering Geschäftsbericht 2010 geschossen. Federführend bei der Konzeption für die Agentur Nordsonne Identity war Geschäftsführer Tom Schmiedel. Es ging natürlich wieder im weitesten Sinne um Getränke. Bilder folgen demnächst.

Makro mit Hasselblad

Haute Cuisine für AD

Mit Melissa Antonius und Thomas Rook produziert Jens Bösenberg Küchenmotive für Architectural Digest.

JCB_110328_001

Mudroom für AD

Schöner Schlam(m)assel! Jede Menge Kehrschaufeln und -besen gegen Schlammspuren auf Terrazzofliesen. Melissa Antonius und Jens Bösenberg interpretieren das Thema Schmutzschleuse im Haus für Architectural Digest.

"Matschraum"

Ständige Vertretung

Seit diesem Monat wird Jens Bösenberg von Tobias Bosch Fotomanagement repräsentiert.

Bildschirmfoto 2011-05-17 um 16.37.11

Ducati 900 Supersport

Gemäß ihrer sportlichen Tradition baute Ducati Anfang der Siebziger Jahre diesen Super-Sportler. Zunächst war sie als Konkurrenz zu den damals aufkommenden japanischen Maxi-Bikes im Rennsport gedacht. Mit wenigen Änderungen gegenüber der Rennversion bekam die Ducati 900 Supersport kurze Zeit später ihre Straßenzulassung.

Das Foto entstand im Kreuzberger Studio von Jens Bösenberg.

Ducati 900ss

Bella!

Ein Traum in Eierschale. Mit der Zündapp Bella kommt ein neues Stück zur Motorrad/-roller-Serie hinzu.

JB_39L_BellaZuendapp_03

Heimkino für AD

Wir schauen bis zum Morgengrauen… Für Architectural Digest hat sich Jens Bösenberg Style Editor Melissa Antonius ins Studio und Catherine Deneuve auf die Leinwand geholt. In Szene gesetzt wurden Beamer für die AD Stilschule.

AD_01-11_0049news

Meilensteine der Informationstechnologie

iPhone3, 4 oder 5? Windows7 Phone? Android? Nein – Motorola International 3200 – der Knochen! High-Tech aus den 80ern organisiert von Jung v. Matt-AD Marc Trebart.

Für die Deutsche Post fotografierte Jens Bösenberg revolutionäre Kommunikationstechnik der Vergangenheit u.a.  den ersten Computer Zuse 1, den ersten PC von IBM und das erste Handy von Motorola.

CeBIT_DP_XL-Poster25+28.indd

Turnen mit AD

“Gib nicht auf. Leide jetzt und sei den Rest Deines Lebens Champion”: Wer Muhammad Alis Motto befolgt, darf es ruhig bunt treiben. Style Editor Melissa Antonius hält sich für Architectural Digest fit.

Trimm Dich

Büro für AD

Den Geist anregen, ohne ihn abzulenken. Unter diesem Motto gestalten Jens Bösenberg und Style Editor Thomas Rook Büroarbeitsplätze für Digest Style des AD Magazins.

Space Office

Lookbook für UVR

Mal was Anderes für den Stillifer. Das Berliner Modelabel UVR Connected ließ die Fotos für das neue Lookbook von Jens Bösenberg schießen. Außerdem entstanden Motive für den Lookbook-Titel und für die Webseite.

 

UVR_01-11_2847

Picknick mit Hering

Bei der Porzellanmanufaktur Hering-Berlin gab es edle Picknick-Körbe und Tischwäsche zu fotografieren. Produkte, Styling und Catering vom allerfeinsten.

Picknickkoffer von Hering Berlin

Neujahrsgruß

Winterlandschaft an der Ostsee

Schlanke Eleganz

Eben noch mit Audrey Hepburn und Gregory Peck in Rom unterwegs, jetzt bei uns im kreuzberger Studio: Eine wunderschöne Vespa 150 Sport.

Vespa 150 Sport

Adam Audio

Der Still-Lifer freut sich: weisser Pianolack auf spiegeldem Untergrund. Jens Bösenberg fotografiert die neuen Home-Etertainmentlautsprecher der Edel-Audio-Schmiede Adam Audio.

ADAM AUDIO

Celine Engelstad

Jens Bösenberg fotografiert Stills für die Kataloge des norwegischen Schmuck-Labels Celine Engelstad.

Celine Engelstad

Hering Berlin

Die Essence der Tischkultur von Hering Berlin. Jens Bösenberg setzt das edle Porzellan der Berliner Manufaktur in Szene.

Essence

HU Unterwegs

Für die Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) entwickelt die Agentur Nordsonne Identity die Plakatkampagne »Humboldt unterwegs«.

Gemeinsam mit der Set-Designerin Annika Lischke erarbeitet Jens Bösenberg ein Miniatur-Modell der Stadt Berlin auf einer Fläche von ca. vier Quadratmetern. Das Modell wurde aus hunderten täglich genutzter Wissenschaftsobjekte zusammengesetzt. Die Kampagne wird in den Formaten 18/1 und A1 im Mai und Juni 2010 in Berlin plakatiert.

Plakatmotiv Humboldt Unterwegs

Das Moderne Original

Unter dem Claim »Das moderne Original« haben Jens Bösenberg und die Agentur Nordsonne Identity Originale gesucht, die als Instrument oder Forschungsobjekt entscheidenden Einfluss auf den erst wissenschaftlichen und später gesamtgesellschaftlichen Alltag haben. Das Original und das Moderne werden damit in unserer Kampagne zusammengeführt.

Deutsche Literatur

Hidden Places

Auf der Suche nach ungewöhnlichen Orten hat Jens Bösenberg die Räumlichkeiten der Humbold Universität durchstreift und den Geist der Wissenschaften mit der Grossformatkamera festgehalten.

Veröffentlicht im HU200-Magazin.

JensBoesenberg_05